Jazz

Joschi Öttl Quartett


Joschi Öttl: tp, flghn
Lukas Kletzander: p
Gernot Haslauer: b
Robert Kainar: dr

„Perpetuum Mobile“ nennt sich das erste Programm des jungen Quartetts rund um den Trompeter Joschi Öttl. Nicht ohne Grund entsteht bei diesem Titel die Assoziation zu einem physikalischen Konstrukt. Der Begriff perpetuum mobile bezeichnet etwas „sich ständig Bewegendes“ und genau die dafür stehende Energieerhaltung nehmen sich die 4 zum Vorbild. Der Charakter ihrer Musik ist spannend, aufregend und frisch: auf lyrische Klangmalerei folgen treibende Grooves und dynamische Melodielinien, die die daraus resultierende Energie dem Zuhörer erfahrbar machen.

Die charismatischen Musiker des Salzburger Quartetts „Perpetuum Mobile“ musizieren schon lange miteinander: Robert Kainar ist erfahren und leidenschaftlich in seinem druckvollen Schlagzeugspiel. Der Multiinstrumentalist der jungen österreichischen Jazzszene Gernot Haslauer studierte Kontrabass, Trompete und Komposition an der Kunstuniversität in Graz und besticht durch sein grooviges Fundament. Lukas Kletzander ist ein in der heimischen Musiklandschaft etablierter Jazz-Pianist und Komponist. Sein ausgeprägtes harmonisches Verständnis und seine Liebe zur Abwechslung prägen seine Musik. Der Allround Stilistiker Joschi Öttl bereichert die Band durch sein bestechend, feinfühliges Trompetenspiel.

In der Formation des Quartetts „Perpetuum Mobile“ spielen sie jedoch erstmals zusammen. Das Repertoire der Band umfasst Eigenkompositionen aus unterschiedlichsten Bereichen des Jazz: vom Be-Bop bis zur Avantgarde, vom Swing bis zum Funk, von lateinamerikanischer Musik bis zu sphärischen „Gebirgsklängen“. Mit ihrer eigenen spannenden Mischung versuchen sie, die sich ständig verändernde Nische des Contemporary Jazz zu bereichern.


Vergangene Termine