Jazz

John B Williams Quintet


Der 1941 in der Bronx geborene John B. Williams, Bassist mit Referenzen von Louis Armstrong bis Manhattan Transfer, erspielte sich 1964 bei Horace Silver prägende Eindrücke.

Mit seinem Quintet huldigt er in einem Tribute to Horace Silver diesem Pianisten und Komponisten, der 1954 mit seinen Jazz Messengers die Stilistik des Hard Bop kreierte. Österreichische Top-Jazzer sind mit dabei, um mit dieser Original Be Bop Instrumentierung der Musik Biss und Schärfe zu geben. (Pressetext)

John B Williams: bass
Andy Middleton: tenor-, soprano saxophone
Lorenz Raab: trumpet
Oliver Kent: piano
Klemens Marktl: drums


Vergangene Termine