Jazz

Colors of Voices


Stimmgewaltiges Programm des Jazzausnahmetalents Johannes Thoma.

Nach dem vielbeachteten Vorgängerwerk „Get real“ hat sich Johannes Thoma nun für sein neues Programm „Colors of Voices“ stimmgewaltige Damen aus Georgien, Frankreich, Italien und Österreich eingeladen, die – wie der Name schon verrät – seine sensibel-melancholischen Interpretationen mit leidenschaftlichem, buntgefärbtem Timbre erfüllen. Entstanden sind dabei balladeske Klangbilder des musikalischen Geschichtenerzählers Thoma, die den Zuhörer in den Zustand vollkommener, achtsamer Entspanntheit versetzen. Sei es, indem er beschwingte Chansons verjazzt oder Eigenes und Brasilianisches in jazziges Gewand hüllt. Alles in allem entstehen hier sanfte, smoothe Klangbilder, die dann und wann von feurigen Explosionen durchbrochen werden.

Ein musikalischer Genuss!

Caroline Auque: Stimme
Christina Kapusta: Stimme
Teona Mosia: Stimme
Johannes Thoma: Klavier
Oliver Steger: Bass


Vergangene Termine