Jazz

Johannes Berauer - Vienna Chamber Diaries


In seinen „Vienna Chamber Diaries“ sucht Komponist Johannes Berauer die Symbiose von Jazz mit klassischer Kammermusik. Das ist intimes, feinfühliges und nuancenreiches Musizieren, das jederzeit in packende Grooves und energetische Improvisationen umschlagen kann.

Die „Chamber Diaries“ verstehen sich als musikalisches Tagebuch. Oft sind die spontanen, wie nebenbei hingeschriebenen Ideen, die Eingebungen zwischendurch, die interessantesten und authentischsten. Aus dieser Sammlung musikalischer Tagebucheintragungen wuchsen die Kompositionen zu ihrer fertigen Form und erschienen im Herbst 2013 auf CD (aufgenommen mit prominenter Unterstützung von Wolfgang Muthspiel).

Ralf Dombrovski kürte diese Aufnahme zur CD des Monats im deutschen Audio Magazin und schrieb folgende Zeilen: „Vor allem faszinieren Berauers Kompositionen. Man hört ihnen [...] die Freude am Minimalismus an, die Kenntnis der Möglichkeiten kleiner Streicherbesetzungen, aber genauso den Bezug zum Kammerjazz der 80er, zu den Experimenten der französischen Szene. Berauer vermengt solche Grundlagen mit seiner eigenen akustischen lmaginationskraft und verdichtet das Ganze zu Musik mit betörender Präsenz.”

Das Ensemble gastiert nun zum 2. Mal im Porgy & Bess mit einigen neuen Kompositionen im Gepäck! (Pressetext)

Johannes Dickbauer: Violine
Matthias Bartolomey: Cello
Christian Bakanic: Akkordeon
Johannes Berauer: Klavier, Komposition

Eintritt: Pay as you wish an der Abendkassa bzw. 7,50.- € im VVK inkl. Sitzplatzreservierung


Vergangene Termine