Literatur

Johann August Schülein - Soziologie und Psychoanalyse. Perspektiven einer sozialwissenschaftlichen Subjekttheorie


Wie sinnvoll die Kooperation von Soziologie und Psychoanalyse sein kann, legt die neue Publikation von Johann August Schülein dar: Soziologie und Psychoanalyse. Perspektiven einer sozialwissenschaftlichen Subjekttheorie (Springer 2016). Während die Soziologie gesellschaftliche Strukturen und Prozesse untersucht, beschäftigt sich die Psychoanalyse mit der Funktionsweise und Dynamik psychodynamischer Prozesse. Beide Perspektiven ergänzen einander und bieten zusammen einen differenzierten Blick auf die soziale Wirklichkeit. Die bisherige Geschichte der Kooperation beider Wissenschaften hat zwar ermutigende Ergebnisse hervorgebracht, aber auch gezeigt, wie schwierig und belastet ihr Verhältnis ist.

Schüleins Buch untersucht die diesen Schwierigkeiten zugrunde liegenden theoretischen, methodischen und institutionellen Probleme der Verbindung von Soziologie und Psychoanalyse und zeigt Wege für eine produktive Zusammenarbeit auf.

Dr. Johann Schülein ist Professor für Soziologie an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Mikrosoziologie, Institutions- und Systemdynamik, Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie sowie Sozioökonomie.


Vergangene Termine