Diverse Musik

Jörg Seidel - Merci...


"Für seine im November des letzten Jahres erschienene CD "Swing to Bing", einer Hommage an Bing Crosby, erntete der Bremerhavener Jazzsänger Jörg Seidel großartige Kritiken. "..der aktuell herausragende europäische Jazzsänger", hieß es bei den "German Jazzpages", der Jazzjournalist Frank Becker schrieb von "der besten deutschen Jazzveröffentlichung der aktuellen Szene". Der "Saarländische Rundfunk würdigte ihn als "mehr als bemerkenswerten Jazzvokalisten" und der Bremer Jazzrezensent Wolfgang Rumpf sagte im "Nordwest-Radio": "Niemand kann derart gekonnt mit blue-notes und scat umgehen wie der Bremerhavener Jörg Seidel".

Nun widmet sich Seidel, der starke kärnter Wurzeln hat, einem zutiefst kärntnerischen Thema: Mit der neuen CD-Produktion "Merci..." setzt er dem 2014 verstorbenen Komponisten und Sänger Udo Jürgens ein musikalisches Denkmal. 10 Titel von Jürgens erklingen hier auf eindrucksvolle Weise, swingen, kommen als Bossa-Nova oder überraschen mit einem 60er Jahre-Soulfeeling. Über all dem die markante Stimme Seidels, der seine virtuosen Scat-Improvisationen auch zu den oft als Schlagern abgewerteten Songs hören lässt. Im Juni wurde die CD mit einer all-star-band eingespielt. Und alle sind beim Release-Konzert dabei:

Michael Erian, Rob Bargad, Philip Zarfl und Klemens Marktl bilden den starken backround und beweisen, wie gut die Jürgens-Originale in den Jazz übertragbar sind.

Manfred Bockelmann sagte über die Aufnahmen: "Sie rehabiliteren meinen Bruder bei all jenen, die ihn immer als zu seicht bezeichnet haben. Udo hätte seine größte Freude daran gehabt". Man darf sich also auf ein ungewöhnliches und äußerst unterhaltsames Konzert freuen, bei dem auch alteingesessene Jürgens-Fans auf ihre Kosten kommen werden."

Line Up:
Jörg Seidel guit, voc
Michael Erian sax
Robert Bargad p
Philip Zarfl b
Klemens Marktl dms


Vergangene Termine