Klassik

Jocelyne Rainer-Gibert - Violine & Ingomar Rainer - Cembalo / Hammerklavier


Sonate, que me veux-tu?“ Anregende und aufregende Instrumentalmusik aus drei Jahrhunderten.

Programm:

Werke von Carl Maria von Weber, Wolfgang Amadeus Mozart, Domenico Scarlatti, Carl Philipp Emanuel Bach, Giuseppe Tartini u.a.

Heutzutage, da die Instrumente den wesentlichen Teil der Musik bilden, sind die Sonaten große Mode … die Musik ist eine nachahmende Kunst; aber diese Nachahmung ist anders als in der Dichtung und der Malerei, und um sie zu empfinden, muß der nachgeahmte Gegenstand oder zumindest dessen Bild vor Augen schweben. …

Um zu verstehen, was der ganze Plunder von Sonaten, mit denen wir überschüttet werden, eigentlich bedeutet, müßte man es so machen wie jener ungeschickte Maler, der gezwungen war, unter seine Schöpfungen zu schreiben: „Das ist ein Mensch“, „Das ist ein Baum“, „Das ist ein Ochse“. Ich werde niemals den Ausspruch des berühmten Fontenelle vergessen, der in einem Konzert, aufgebracht durch jene ewige Sinfonie, in einem Zornesausbruch ausrief: „Sonate, was gehst Du mich an?“ (Jean-Jacques Rousseau, aus dem Artikel „Sonate“ im 15. Band der Diderot’schen Enzyklopädie)


Vergangene Termine