Theater

Job Suey oder kein Dinner für Sünder


Komödie von Edward Taylor
Keine Ehefrau zu haben, wenn man dem Chef eine solche präsentieren muss, ist problematisch; gleich mehrere um sich zu scharren, führt aber auch nicht zu der so sehnlich erwarteten Beförderung. So erwartet Jim Watt zum Abendessen seinen Chef Bill McGregor, einen puritanischen Amerikaner nebst Gattin. Da wäre es gut, wenn Jim mit Helen, seiner “Mitbewohnerin” nicht nur befreundet, sondern verheiratet wäre. Helen, die Jim längst wirklich heiraten möchte, weigert sich, diese infame Komödie mitzuspielen und verlässt wutentbrannt die Wohnung. Was tun? Da bietet sich Putzfrau Edna an, die Rolle zu übernehmen. Alles könnte so schön klappen, wenn da nicht plötzlich noch eine Kollegin als Ehefrau auftreten und gleichzeitig Helen zurückkommen würde. Jetzt hat Jim eindeutig zu viele (Ehe-)Frauen im Haus und Bill McGregor steht mit seiner Gattin Nancy vor der Tür...

Autor EDWARD TAYLOR wurde 1931 in Essex geboren. Schon während seines Studiums an der Universität Cambridge begann er seine journalistische und schriftstellerische Tätigkeit. 1955 wurde er in den berühmten Footlights Revue Drama Club aufgenommen, nachdem er in London in BETWEEN THE LINES außerordentlich erfolgreich als Schauspieler debütiert. Die BBC reagierte schnell auf diesen Erfolg, und es folgte eine 36-jährige Karriere in der Taylor über 2400 Programme gestaltete. Seine Radiosatire THE MEN FROM THE MINISTRY lief von 1962 bis 1980, und in seiner Radioshow I´M SORRY, I´LL READ THAT AGAIN verschaffte er John Cleese den Eintritt ins Showbusiness. Taylors Feder entstammen viele äußerst erfolgreiche Theaterstücke. Heute lebt er als freischaffender Dramatiker und Drehbuchautor mit seiner Frau und seiner Tochter in Hampstead/London.

ENSEMBLE:
Tamara Belic, Ulli Emmer, Wolfgang Müller-Lorenz, Teresa Stoiber, Thomas Tatzmann, Elisabeth Wondrack


Vergangene Termine