Jazz

João Bosco


Der brasilianische Sänger und Gitarrist João Bosco ist einer der Helden der Música Popular Brasileira. Entdeckt von Vinicius de Moraes, gefördert von Tom Jobim. Mehr als 250 Songs hat Bosco komponiert, viele von ihnen haben ihren festen Platz in der brasilianischen Alltagskultur. Joao Bosco formte seine Einflüsse aus Rock, Jazz, afrikanischer und arabischer Musik zu einer einzigartigen Mixtur, die über die Grenzen Brasiliens hinaus bekannt geworden ist. Er besingt die Liebe und den Karneval und prangert zugleich soziale Missstände an. Seinen Samba „O Bebado e a Equilibrista“ machte Elis Regina in den 70er Jahren zu einer Hymne gegen die damalige Militärdiktatur in Brasilien.


Vergangene Termine