Klassik

Jeunesse: Kino für die Ohren


Die Filmkomponistin Martina Eisenreich erzählt Geschichten mit ihrer Musik.

Was wäre ein Film ohne Musik? Was macht Musik mit den Bildern im Film? Und wie entsteht eigentlich die Musik für einen Film? Die Filmkomponistin und Geigerin Martina Eisenreich weiß ganz genau, was man alles mit Musik erzählen kann. Gemeinsam mit ihrem klangmalerischen Ensemble zeigt sie auf amüsante Weise, wie Klänge die Bilder beeinflussen können, die man mit dem Auge sieht. Stufenlos schwingt sich das Quartett durch die große Bandbreite der Filmmusik: von Klassik über Volks- und Weltmusik bis hin zur modernen Popmusik und geräuschhaftem Sounddesign. Dabei wird eine Vielzahl von Instrumenten vorgestellt, aber auch gezeigt, wie man auf Instrumenten, die gar keine sind, Musik macht: von der Gießkanne bis zum Eierschneider.

Martina Eisenreich Quartett


Vergangene Termine