Theater

Jenseits der Natur – Volksherrschaft im Garten – Out and about mit Club Real


Performance / Specials / in deutscher Sprache

Mit Club Real besuchen wir den Ort ihres demokratischen Feldversuchs in einem leer stehenden Gewächshaus. Hier tagte im Herbst das Gartenparlament, hier fand der Tag der Gartenexekutive statt, und am 26./27. April wird im studio brut der Justizpalast der Volksherrschaft im Garten eröffnet. Club Real führt die Besucher*innen durch den Ort, an dem das anthropozentrische Weltbild und die imperiale Trennung zwischen Menschen und natürlichen Ressourcen abgeschafft wurden, und thematisiert Fragen wie „Wovon träumt der Trauerrosenkäfer?“ oder „Wie begegneten sich Pflanzen, Blattläuse und Schnecken im parlamentarischen Kontext?“.

Eintritt frei. Bitte anmelden über Ticket-Link.

Nach einem halben Jahr demokratischer Politik im Gartenparlament zeigt sich die Notwendigkeit einer unabhängigen Justiz: Stehen die beschlossenen Gesetze im Einklang mit der Verfassung und der Allgemeinen Deklaration der Organismenrechte? Im Justizpalast der Volksherrschaft im Garten wird das brut-Publikum am 26. und 27. April zu Richter*innen über die Politik der Organismen.

Die Künstlerinnengruppe Club Real verwirklicht seit dem Jahr 2000 partizipative, ortsspezifische Projekte: Installationen, Eins-zu-eins-Begegnungen, politische Rollenspiele und partizipative Stadtentwicklungsprojekte laden die Besucherinnen dazu ein, alternative Realitätsentwürfe mitzugestalten. Aktuell arbeitet Club Real in Wien und ab 2019 auch in Berlin an dem Projekt Jenseits der Natur–Volksherrschaft im Garten, dem demokratiepolitischen Feldversuch einer speziesdiversen Regierungsform, und wird bei der Biennale 2019 in Havanna gemeinsam mit dem arte contextual centro LASA das Projekt LASA 10 Carnival verwirklichen.

www.clubreal.de

vimeo.com/clubrealberlin

facebook.com/clubrealberlin

Credits
Ein Projekt von Club Real, gefördert von KÖR – Kunst im öffentlichen Raum Wien in Kollaboration mit brut Wien.


Vergangene Termine