Theater

Jedermanns Schuld & Sühne


Jedermann ist ein Mensch, der auf seinem bewährten sowie äußerst erfolgreichen Lebensweg unerwartet ins Straucheln kommt ...

Mit dem Festivalthema "Auf der Suche nach dem verlorenen Sinn" setzt sich unser diesjähriges Programm mit Gedanken auseinander, welche die Menschheit in philosophischer, religiöser und sozialwissenschaftlicher Hinsicht seit jeher bewegen: Wie kann/soll man leben, um am Ende seiner Tage behaupten zu können, das Richtige gemacht zu haben oder gar glücklich zu sein? Was ist richtig, was falsch? Und ist es überhaupt möglich, in solchen Kategorien zu denken?

Jedermann ist ein Mensch, der auf seinem bewährten sowie äußerst erfolgreichen Lebensweg unerwartet ins Straucheln kommt. Er träumt von Tod und Teufel und hat Visionen, die ihm sein baldiges Sterben verkünden. So beginnt er sich notgedrungen mit existentiellen Fragen auseinanderzusetzen und sieht in einer radikalen Lebenswende die einzige Chance, diesen Negativkreislauf zu durchbrechen. Durch seine neuen Versuche bei der Wahrheit zu bleiben, tritt Jedermann bei seinem moralischen Rundumschlag schnell auf gesellschaftliche Minen und löst die Gefahr einer wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Kettenreaktion aus. Zu seinem persönlichen Konflikt addiert sich die Frage nach der Verantwortung des Einzelnen für die Gesellschaft- bei Jedermann einer Gesellschaft, die auf einem Pulverfass sitzt.


Vergangene Termine