Pop / Rock

Jean Marx Express


Nach sehr erfolgreichen Konzerten in Europa u.a. zusammen mit Blues-Rock-Ikone Johnny Winter oder mit dem Rolling Stone Mick Taylor, waren die Bandmitglieder auch in den USA aktiv. Gitarrist und Sänger Jean Marx gab gemeinsame Konzerte mit den legendären Blues Travellers und Bassist Alics Bronson war zusammen mit der Lauryn Hill Crew auf Welttournee. Ganz nebenbei entstand auch noch in den New Yorker „Nova Studios“ ein neues Album mit dem JEAN MARX EXPRESS über das kein geringerer als der kreative Spirit vom Living Colour Bassist Dough Wimbish wachte.

Im Mittelpunkt der Konzerte steht wieder eigenes Material, dass vor allem an den Rock-,Pop-, Soul- und Bluessound der 60iger und 70iger Jahre erinnert. Außerdem gibt es interessante Coverversion vor allem von Cream Hits, Led Zeppelin sowie von Jimi Hendrix.

Der JEAN MARX EXPRESS serviert bei seinen Konzerten stets einen kraftvoll schwingenden Black-Rock-Mix. Dabei verschmilzt das seit 10 Jahren gemeinsam musizierende Rock Trio eingängige Themen und kernige Riffs mit Metal-Wucht und bluesrockigen Momenten. Über diesen kompakten und treibenden Sound schwingt sich die wendige Gitarre von Jean Marx empor. Schon jetzt gilt er als Meister des Gitarren-Rocks. Seine haitianisch-amerikanische Herkunft und insbesondere sein extravagantes Gitarrenspiel erinnern dabei jedes Mal wieder an sein großes Vorbild Jimi Hendrix.

Bezüge zu den Heroen der schwarzen Rockmusikszene wie Living Colour, Eric Gales, Wild T und Michael Hill sind dabei ebenfalls immer wieder deutlich heraus zu hören. Jean Marx spielt stets hart und kompromisslos und lässt einige poppige und psychedelische Elemente mystisch mit einfließen. Sein Gesang erinnert emotional an die Beatles und trägt die Kraft des Souls eines Lenny Kravitz.


Vergangene Termine