Jazz

Jazztime: Andi Schreiber


Jazz-Violine, zeitgenössisch: Andi Schreiber zu Gast bei Andreas Felber.

Der Klang der Jazz-Violine ist für viele Menschen mit dem charmanten Swing Stepháne Grappellis verbunden. In Österreich demonstriert der aus Vorarlberg stammende und in Wien lebende Andi Schreiber indessen seit vielen Jahren, dass dieses Instrument auch für vielfältige andere, zeitgenössische Sounds gut ist: Schreibers Name ist mit dem frei improvisierenden Trio "Cercle" um Pianist Dieter Glawischnig verbunden, auch ein gänzlich spontan musiziertes Duo-Album mit dem kürzlich verstorbenen Gitarristen Andy Manndorff steht zu Buche. Zuletzt machte Schreiber, der im vergangenen Oktober seinen 60. Geburtstag feierte und in Österreich auch als Pädagoge zentrale Anlaufstation in Sachen Jazz-Violine ist, mit fragilen, hochsensiblen Dialogen mit der klassischen Geigerin Angelika Hagen im Duo "Paris Zakros" von sich reden. Andreas Felber bittet Andi Schreiber zum Gespräch und zu Live-Einlagen auf seinem Instrument.


Vergangene Termine