Jazz

Jazzmeia Horn


Wiener Konzerthaus

1030 Wien, Lothringerstraße 20

Mo., 26.10.2020

21:00
  • Großer Saal
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Jazzmeia Horn strotzt vor Energie und erinnert an Betty Carter. Hörbare Einflüsse sind auch Cassandra Wilson und Erykah Badu. Obwohl waschechte Texanerin aus Dallas, liebt sie afrikanisches Styling und tritt gern in bunter, floral gemusterter Afro-Fashion auf. Mit »A Social Call« war die 28-Jährige für den Grammy »Jazzgesang« nominiert. Die Meisterin inniger Balladengestaltung und übersprudelnde Scat-Improvisatorin verpasst alten Standards spielend neuen Pep. Horns Auftauchen in der internationalen Szene sorgte für ähnliches Aufsehen wie jenes von Cécile McLorin Salvant und Gregory Porter vor ein paar Jahren.