Jazz

Jazzfest Wien 2018


Das Jazz Fest Wien – gegründet 1991 – ist ein Fixpunkt der internationalen Festivalszene und ein Meilenstein in der kulturellen Landkarte Wiens und Österreichs.

Das Jazz Fest Wien – gegründet 1991 – ist ein Fixpunkt der internationalen Festivalszene und ein Meilenstein in der kulturellen Landkarte Wiens und Österreichs. Das Jazz Fest Wien ist ein modernes, urbanes Festival mit internationaler Reputation im Kreis der drei wichtigsten Jazz Festivals der Welt, einer der Faktoren, die Wien als Reisedestination so attraktiv machen.

Wien wird oft als Welthauptstadt der Musik bezeichnet. Neben Wiener Klassik, Walzer und Oper gibt es hier auch in Sachen Jazz, Blues, Soul, Worldmusic oder Downbeat viel zu entdecken. Alljährlich im Sommer während des Jazz Fest Wien beweist sich die Stadt auch als Metropole des Jazz und verwandter Genres.

Jazzfest Wien 2018

Auch im Jahr 2018 können sich Musikfans auf hochkarätige Acts in der Bundeshauptstadt freuen. Hier ein erster Auszug:

CARO EMERALD
1. Juli 2018 | WIENER STAATSOPER

Am 1. Juli bestreitet die MTV-Europe Music Award Preisträgerin CARO EMERALD den Auftakt in der Wiener Staatsoper. Mit ihrer Single „A Night Like This“ stürmte die niederländische Jazz- und Popsängerin zuletzt auch in Österreich die Hitparaden. Nach ihrer Karenz wird sie mit „Emerald Island“, ihrem im heurigen März erscheinendem Album, im Gepäck nach Wien kommen.

THOMAS QUASTHOFF
3. Juli 2018 | WIENER STAATSOPER
Mit einem neuen Studio-Album kann auch der mehrfache Grammy-Preisträger und Publikumsliebling THOMAS QUASTHOFF aufwarten. Vor drei Jahren vom JazzFest.Wien mit einem heftig akklamierten Sinatra-Programm auf die Bühne zurückgeholt, präsentiert Quasthoff am 3. Juli in seinem Stammhaus am Ring seine im Mai auf CD erscheinenden Favourites des AMERICAN SONGBOOK. Begleitet wird Quasthoff dabei einmal mehr von Frank Chastenier und der Big Band des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien.

MELODY GARDOT | LOUIE AUSTEN
4. Juli 2018 | WIENER STAATSOPER
Am 4. Juli wird – ebenfalls nach drei Jahren Absenz – die US-amerikanische Singer-Songwriterin und Echo Jazz-Preisträgerin MELODY GARDOT an die Staatsoper zurückkehren; und ihre zuletzt veröffentlichte Geschichte ihrer besten Live-in-Europe-Auftritte fortschreiben. Ein Live-Erlebnis verspricht auch der zweite Act: Der österreichische Crooner LOUIE AUSTEN wird dem 2017 verstorbenen Wienerlied-Heroen und Jazz-Akkordeonisten Karl Hodina dabei seine Referenz erweisen.

NORBERT SCHNEIDER
2. Juli 2018 | WIENER STAATSOPER

Heimische Bands und Ensembles genießen beim JazzFest.Wien auch heuer wieder einen großen Stellenwert. So will etwa der zweifache Amadeus-Jazz-Award Preisträger NORBERT SCHNEIDER am 2. Juli mit einem exklusiv für die Staatsoper entwickelten Programm in großer Formation seiner vergangenen 20 Bühnenjahre samt illustrer Guest-Stars für Überraschungen sorgen.

HANDSEMMEL RECORDS – THE MIGHTY ROLL
3. Juli 2018 | PORGY & BESS

Klaus Nüchtern stellt am 3. Juli eine, aus seiner Handsemmel Records-Familie rekrutierte, Weltpremiere auf die Bühne des Porgy & Bess: „The Mighty Roll“ wird unter dem Motto „more than you can eat“ featuring Max Nagl, Herwig Gradischnig, Leo Skorupa (reeds), Phil Yaeger (tb), Herbert Pirker (dr), Beate Wiesinger (b), Martin Siewert (g), Oskar Aichinger (p) und Clemens Wenger (keys) off Mainstream drei Jazzgenerationen „und die größte Handsemmel aller Zeiten auf die Bühne rollen“, so Nüchtern.

Auch viele weitere Highlights warten in diesem Jahr auf die Musikfans. Das komplette Programm gibt es online.


Vergangene Termine