Klassik

Jasminka Stancul - Klavier


Die Protagonistin dieses Abends brauchen wir beim besten Willen nicht mehr vorzustellen – ist sie doch mit den Tiroler Festspielen Erl gemeinsam gewachsen: Jasminka Stančul prägt diese jede Saison aufs Neue nicht zuletzt durch die intensive Auseinandersetzung mit Beethovens Klavierkonzerten unter der Leitung von Gustav Kuhn. Ähnlich vertraut treten Beethovens Sturmsonate und Schuberts Wanderer-Fantasie in diesem Programm in Erscheinung. Wir wären aber nicht wir – und Sie nicht unser stets neugieriges und offenes Publikum –, wenn die großen Klassiker nicht flankiert würden von zwei eher selten zu hörenden Werken etwas unbekannterer, dabei nicht unbedeutenderer Komponisten: Der russische Komponist Nikolaj Medtner ist spätestens seit des russischen Liederabends im vergangenen Sommer kein Unbekannter mehr, mit Mokranjac „Echos“ präsentiert Jasminka Stančul einen kleinen Einblick in das Werk eines jugoslawischen Komponisten des
20. Jahrhunderts.

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate op. 31 (2) d-Moll (Sturmsonate)

NIKOLAJ MEDTNER
Sonata tragica op. 39 Nr. 5 c-Moll

VASILIJE MOKRANJAC
Odjeci (Echos)

FRANZ SCHUBERT
Fantasie für Klaviersolo op. 15 (D 760) in C-Dur
(Wanderer-Fantasie)


Vergangene Termine