Literatur · Theater · Klassik

Janina Baechle & Johannes Krisch: Johannes Brahms - Der ewig Liebende


Johannes Brahms ist in seinem Schaffen immer von Gefühlstiefe gekennzeichnet, von stürmischer Jugend an
bis zur Melancholie des Alters. Seine Lieder sind das getreue Abbild seiner beständigen Suche nach
Wahrhaftigkeit der Gefühle. Im Lied hat Johannes Brahms die Essenz der Liebe festgehalten, die seine
Zeitgenossen in der Oper suchten.

Entlang einiger seiner schönsten Lieder über die Liebe, insbesondere Auszügen aus op. 32 (Daumer-Lieder)
und der Schönen Magelone op. 33, kombiniert mit Auszügen aus seinem Briefwechsel, Zeugnissen von
Zeitgenossen und Literatur, die ihn inspiriert hat, begeben sich die Mezzo-Sopranistin Janina Baechle
gemeinsam mit Johannes Krisch und Markus Hadulla auf die Spuren von Johannes Brahms, dem Frei aber
Einsamen, dem ewig Sehnsüchtigen, dem ewig Liebenden.


Vergangene Termine