Literatur

Jan Kossdorff - Leben spielen


Jan Kossdorff erzählt von den feinen Zwischentönen, die unser Leben, unsere Lieben und unsere Träume begleiten.

Der Schauspieler Mischa hat die Leidenschaft fürs Theater gegen die Liebe zu Valerie eingetauscht. Doch als sein Freund Sebastian mit einer grandiosen Geschäftsidee auftaucht, kann er nicht widerstehen: Es geht um Inszenierungen, in denen die Kunden selbst, ganz nach Wunsch, eine Rolle spielen. Die Auftraggeber zahlen für die Darstellung privater Wünsche und Träume, für „Leben spielen“. Ausgerechnet Valerie zieht den ersten Auftrag an Land. Im Mittelpunkt der Szene, die in Wien im Österreich der Nachkriegszeit spielt, steht eine junge Frau, der Valerie verblüffend ähnlich sieht … Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und das Spiel, das kaum jemandem so einfach gelingt: das Leben.

Gebunden, 384 Seiten
Zsolnay
ISBN 978-3-552-06312-9

Veranstalter:
Paul Zsolnay Verlag Ges.m.b.H.
Deuticke Verlag
Prinz-Eugen-Straße 30
A-1040 Wien
Tel.: 0043 (0)1 505 76 61-15
Fax: 0043 (0)1 505 76 61-10
E-Mail: brigitte.kaserer@zsolnay.at
www.zsolnay.at / www.deuticke.at
Facebook Zsolnay & Deuticke

Jan Kossdorff stellt im Gespräch mit Martina Schmidt (Programmleitung Deuticke) seinen neuen Roman Leben spielen vor.


Vergangene Termine