Vortrag · Diverses

Jakob Horvat


In 14 Monaten um die Welt: Die Geschichte von einem St. Pöltner, der das Abenteuersuchte – und etwas Größeres fand.

14 Monate Pause vom Alltag. Fernsehjournalist Jakob Horvat lässt alles hinter sich, trampt durch Europa, segelt nach Amerika. Er begibt sich auf die Suche nach Menschen, die die Welt ein bisschen besser machen. Und er findet sie dank seines Credos: „Wer ohne Geld reist, macht sich abhängig von anderen Menschen, bittet um Hilfe, macht sich verwundbar.“ Horvat lernt sie alle kennen: kolumbianische Friedensaktivisten, Schamanen am Amazonas, Hippies und Aussteiger, einen Lokalhelden, der den peruanischen Urvölkern beim Überleben hilft, Surfer mit Mission, einen mittellosen alten Mann, der in Eigenregie ein Altersheim für Obdach - lose betreibt. In Indien lässt sich Horvat zum Yogalehrer ausbilden, besucht einen Ashram und ein Zen-Kloster, gibt sich der Stille stundenlanger Meditationen hin. Und je weiter er sich von zuhause wegbewegt, desto näher kommt er sich selbst. Horvats authentische und emotionale Erzählungen von ungewöhnlichen Abenteuern, persönlichen Entwicklungen, Menschen und fernen Realitäten sind ein Liebesbrief an das Leben.


Vergangene Termine