Jazz

Jaga Jazzist


Die norwegische Electronic-Jazz- und Post Rock-Formation Jaga Jazzist hatte zuletzt ihr hochgelobtes Album "Live With The Britten Sinfonia" (2013) sowie eine Jubiläumsbox zum 20-jährigen Band-Bestehen (2014) veröffentlicht. Nun kehren Jaga Jazzist mit "Starfire", ihrem ersten brandneuem Album nach fünf Jahren, zurück!

Aufgenommen wurde die Platte in Los Angeles und im Heimstudio der Band in Norwegen. Nach den etwas pompöseren Werken "One Armed Bandit" und "Live with the Britten Sinfonia" begibt sich "Starfire" auf experimentelleres Terrain und ist bestimmt durch die Arbeit im Studio, wo jedem Song verschiedenste klangliche Nuancen beigemischt wurden. Der Sound von Marcus Forsgrens Gitarre spielt auf "Starfire" eine ebenso prominente Rolle, wie der Einsatz von elektronischeren Klängen - das macht es zu dem am wenigsten jazzigen Album von Jaga Jazzist. So färbt Gastmusiker Leon Dewan den Song "Shinkansen" mit seinem Swarmatron, einem analogen Synthesizer, und auch Lars Horntveths Pocket-Piano-Synthesizer hat großen Anteil an den kantigeren, elektronischeren Sounds auf "Starfire". Die Live-Qualitäten der Band runden das Ganze ab und machen "Starfire" zu einem wunderschönen, tiefgründigen, absolut berauschenden Album, das einen in andere Sphären katapultiert. Es ist ein in seiner Strukturkomplexes, musikalisch sehr reichhaltiges Werk, dem es jedoch zu keiner Zeit an Sinnlichkeit oder menschlichem Mitgefühl mangelt. Es könnte Jaga Jazzists Meisterwerk sein. (Pressetext)

Marcus Forsgren: guitars, effects
Even Ormestad: bass, keyboards
Andreas Mjøs: vibraphone, guitars, drums, electronics
Line Horntveth: tuba, percussion
Martin Horntveth: drums, drum-machines
Lars Horntveth: tenor saxophone, bass clarinet, guitars, keyboards
Øystein Moen: keyboards
Erik Johannessen: trombone, percussion


Vergangene Termine