Klassik

Jacobus-Steiner-Quartett


Konzertprogramm / Burg Kaprun / 9. Juli 2015

W.A. Mozart
Streichquartett D-dur KV 575
ca. 25 Minuten

Allegretto
Andante
Menuetto-Allegretto
Allegretto

F. Mendelson-Bartholdy

Streichquartett Nr. 2 a-moll, op.13
ca. 27 Minuten

Adagio-Allegro Vivace
Adiago non lente
Intermezzo:
Allegretto con moto
Allegro di molto
Presto – Adagio non lento




  • Pause –



L. van Beethoven

Streichquartett Nr. 1 F-dur, op.18/1
ca. 25 Minuten

Allegro con brio
Adagio afettuoso ed appassionato
Scherzo: Allegro molto
Allegro

Die vier Musiker - Mitglieder der Sächsischen Staatskapelle und der Dresdner Philharmonie –erarbeiten sich Werke von Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Béla Bartók, Sergej Prokofiev oder Alban Berg; jedoch bleibt ihnen dabei die zentrale Bedeutung der Ersten Wiener Klassik für die Entwicklung des Genres Streichquartett stets im Blick; so setzen sich die vier Musiker neben Werken moderner Komponisten intensiv mit der Musiksprache der Wiener Musikepoche zwischen Haydn und Schubert auseinander. Dem Tiroler Geigenbauer Jacobus Stainer (1617-1683) huldigt das Streichquartett aufgrund seiner Verdienste um die Instrumentenfamilie der Geige; trotz schwerer Schicksalsschläge und der Verfolgung durch die Inquisition arbeitete sich Jacobus Stainer vor in den Kreis der großen Geigenbauer.


Vergangene Termine