Theater

It's Always Sunny in Vienna / Teil 1 - Winter


In It's Always Sunny in Vienna besuchen wir vier Wohnungen in einem fiktiven Wiener Zinshaus und schauen den Mietern beim Leben zu. Sie alle leben in einer anderen Zeit.

Wir sehen den Schriftsteller Karl Kraus im Jahr 1912, eine junge, radikalisierte Frau im Jahr 1970, ein modernes Paar heute sowie eine sizilianische Immigrantin und ihre Artificial Intelligence in einer recht nahen Zukunft 2070. Sie begegnen einander nie, was sie verbindet, ist das Haus.

It's Always Sunny in Vienna ist die erste von mehreren geplanten Inszenierungen, in denen wir dieses eine erdachte Haus über einen Zeitraum von ca. 150 Jahren immer wieder aufsuchen und dort auf seine Bewohner, in jeweils anderen Zeiten und unter anderen gesellschaftlichen Umständen, treffen. Manche von ihnen sind oder waren historisch real existierende Personen, manche sind Figuren aus Romanen, manche erfundene Charaktere. Das Haus dient uns als "Gefäß" für eine kulturanthropologische Untersuchung der Geschichte unserer Stadt und der Frage, wie die Handlungen individueller Existenzen einander in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beeinflussen.

SpielerInnen: Tim Breyvogel, Irene Cotichio,
Jaschka Lämmert, Magda Loitzenbauer,
Anna Mendelssohn, Markus Zett

Bühne: Andreas Strauss
Zeichnungen: Aldo Gianotti, Andreas Strauss
Text: Karl Kraus, Yosi Wanunu
Übersetzungen aus dem Englischen: Jacqueline Csuss
Sound: Michael Strohmann
Regie: Yosi Wanunu
Produktion: Kornelia Kilga

Foto: ©TimTom


Vergangene Termine