Theater

Ist die Liebe echt, wenn sie pathetisch ist?


Ein theatrales Experiment mit Jugendlichen zu Lüge und Wahrheit, Ironie und Ernst, Erfolg und Niederlage. Und zur Frage: Ist die Liebe echt, wenn sie pathetisch ist?

Traurige Gestalten ziehen durch die Stadt. Alle sind betrunken. Der Rausch bestimmt ihre Nacht, treibt sie an, lässt sie sich selbst, einander und Gott erkennen. Sie verstehen plötzlich, was im Leben von Bedeutung ist, der Rausch ist die Erlösung.

Zehn junge Spielerinnen und Spieler des TaO! haben sich mit dem Stück „Betrunkene“ von Iwan Wyrypajew beschäftigt.

Leitung Natascha Grasser, Miriam Schmid Technischer Support Nina Ortner
mit Anna Balatka, Anna Maria Bartens, Markus Feuer, Magdalena
Hanetseder, Lucia Neuhold, Julia Rauscher, Victoria Reif-Breitwieser,
Sebastian Schmid, Salomé Tarla-Tremblay


Vergangene Termine