Tanz

Israel Galván - La Edad de Oro


Flamenco bei einem zeitgenössischen Tanzfestival? Absolut! Der grandiose Israel Galván begeistert mit fulminanten Neuinterpretationen des traditionellen Tanzklassikers - meilenweit entfernt von Kastagnetten und Rüschenrock-Kitsch.

Geboren 1973 als Sohn zweier Flamencotänzer in Sevilla, gilt der charismatische Tänzer und Choreograph Galván heute als einer der größten Erneuerer des klassischen spanischen Tanzes. Überhäuft mit Preisen für seine innovativen Kreationen und seinen virtuosen Tanzstil, katapultiert Galván die traditionelle Kunstform in ungeahnte künstlerische Sphären.

Bei den Tanztagen präsentiert Israel Galván sein fulminantes Solo "La Edad de Oro" (zu Deutsch "Das goldene Zeitalter"), das mit dem "Tanz-Oscar", dem New Yorker Bessie Award preisgekrönt wurde. Das Goldene Zeitalter bezeichnet die große Epoche des Flamenco zwischen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts - einen Zeitraum, in dem Qualität, Reinheit und Kreativität der Flamencosänger und -tänzer außerordentlich und bis dato unerreicht waren.

Begleitet von hochemotionalem Live-Gesang und dem Gitarrenspiel der Brüder David und Alfredo Lagos, beherrscht der ganz in schwarz gekleidete Galván von der ersten Sekunde an die Bühne: Kraftvolle, komplizierte Fersenschläge, präzise und hart wie Gewehrsalven. Seelenvoll-feurige Klänge und pulsierende Fußrhythmen kontrastieren mit delikaten, zartgliedrigen Handgesten. Momente der Stille durchbrechen Galváns kompromisslosen Körpereinsatz und lassen ihn kurz darauf erneut zu ungezügelter Höchstform auflaufen. All dies vereinigt sich zu einer ausdrucksstarken tänzerischen Tour de Force, die den Betrachter völlig in ihren Bann zieht.

http://www.israelgalvan.com/


Vergangene Termine