Alte Musik · Klassik

Irrungen und Wirrungen - TR!Jo


Tabea Debus und TR!JO
J.-P. Rameau, C. Dieupart, H. Purcell, M. Locke

TR!Jo
Tabea Debus Blockflöte
Lea Rahel Badel Viola da Gamba
Johannes Lang Cembalo

Illusionen, Täuschungen und Verwechslungen sowie deren Auflösung sind unentbehrliche Zutaten der barocken Oper, häufig gewürzt durch Themen aus der antiken Mythologie oder Geschichte. So stehen im Zentrum des Programmes Ausschnitte zweier Opern, die auf diesen Verwirrspielen basieren. In beiden Werken werden wir in eine magische Welt voller mystischer Wesen entführt, in der Götter, Nymphen und Feen sich verwandeln und einander täuschen, bevor alle Beteiligten wieder in die Realität entlassen werden. „The Fairy Queen“, basierend auf Shakespeares „Sommernachtstraum“, gilt als Hommage an den vor 400 Jahren gestorbenen König der Verwandlung.

Tabea Debus, Siegerin des 8. Internationalen Johann Heinrich Schmelzer Wettbewerbs 2014, führt in diesem Konzert ein Ensemble an, das die Handlungen sowie Empfindungen der Hauptfiguren rein instrumental nachempfindet.

inkl. Shuttlebus von Melk nach Pielach
Abfahrt 14:45 und 15:00 Uhr / Treffpunkt: Portal Stift Melk
Rückfahrt im Anschluss an das Konzert.
Anmeldung erforderlich unter: T +43 (0) 2752 540 60
(bis spätestens Donnerstag, 12. Mai 2016)


Vergangene Termine