Vortrag · Diverses · Literatur · Poetry

IRRglaube - Lesung von und mit Gerald Eschenauer


IRRglaube - Ein literarisch, launischer Abend mit skurrilen, satirischen und tiefsinnigen Texten aus dem neuesten Buch des Kärntner Autors Gerald Eschenauer.

IRRglaube
… so zu tun, als wäre nichts gewesen. Kalt ist es geworden. Auseinandersetzung statt Zusammensetzung. Gerald Eschenauer beendet seine Trilogie, die mit „Es regnet Liebe“ und „Es scheint Hoffnung – Absurditäten“ begonnen hat, mit einer Perversion auf den Glauben.

Der bewährte Mix aus Gedichten, Kurzgeschichten, Essays, Aphorismen und Gesellschaftskommentaren zeigt ihn als ein Vertreter einer engagierten Literatur in einem politischen Sinn. Mehrmals gehen Texte explizit auf dieses enge Verhältnis von Poesie und Politik ein. Literatur ist für den Autor immer eine Intervention, eine Stellungnahme, eine Herausforderung um nicht zu sagen eine Provokation.

Lesung mit musikalischer Begleitung v. Brigitte Wurzer


Vergangene Termine