Klassik

Irish Chamber Orchestra


Musik verbindet – dies belegt das Irish Chamber Orchestra gleich mehrfach: Zum einen gehören ihm irische sowie internationale Musikerinnen und Musiker an, zum anderen hat der ungarische Dirigent Gábor Tákacs Nagy seit 2006 die künstlerische Verantwortung für das Orchester inne, während der deutsche Klarinettist und Komponist Jörg Widmann seit 2012 als Erster Gastdirigent fungiert. Aber damit nicht genug, denn Orchester und Dirigent(en) verbindet zudem eine mehrjährige Partnerschaft mit Igor Levit. Dem jungen Deutsch-Russen wurde bereits 2010, vor seinem Konzertexamen, von der Presse bescheinigt, «einer der großen Pianisten dieses Jahrhunderts» zu sein. Bei seinem Debüt im Wiener Konzerthaus bringt der in Limerick beheimatete Klangkörper u. a. eines der populärsten Klavierkonzerte Mozarts und Mendelssohns selten zu hörende fünfte Symphonie zur Aufführung.

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart

Ouverture zu «Don Giovanni» K 527 (1787)

Adagio und Fuge für Streicher c-moll K 546 (1788)

Konzert für Klavier und Orchester C-Dur K 467 (1785)






Felix Mendelssohn Bartholdy

Sonate Es-Dur für Klarinette und Klavier (2. Satz: Andante in Bearbeitung für Klarinette, Streichorchester, Harfe und Celesta von Jörg Widmann) (1824)

Symphonie Nr. 5 D-Dur op. 107 «Zur Feier der Kirchen-Reformation» (1832)


Vergangene Termine