Jazz

Iris Camaa & Ariel Ramirez


Am 22. Mai ist es so weit: Sängerin, Percussionistin und Komponistin Iris Camaa gibt gemeinsam mit dem kubanischen Gitarristen und langjährigen Band-Kollegen Ariel Ramirez Songs aus dem aktuellen Album „Coisas Boas“ im Wiener KulturRaum Neruda zum Besten. Ganz nach dem Albumnamen „coisas boas“, was zu Deutsch „gute Sachen“ bedeutet, wird auch das Publikum einen Abend lang mit spannenden Klängen und positiver Energie verwöhnt.

Ist die Ausnahmekünstlerin Iris Camaa vorwiegend auf den ausländischen Bühnen dieser Welt (u.a. mit Tangerine Dream, Brian May, The original Elvis Presley Band,…) anzutreffen, erlebt man sie am 22. Mai 2015 wieder auf heimischen Boden. In doppelter Stärke tritt Camaa gemeinsam mit dem aus Santa Clara stammenden Musiker Ramirez auf, der sie bereits seit über zehn Jahren virtuos im Rahmen der Iris Camaa Band begleitet. „Beim Wien-Konzert erwartet das Publikum eine Mischung aus groovigen Songs und berührenden Texten“, meint die internationale Musikerin und ergänzt, „auf den Auftritt im Neruda freue ich mich ganz besonders, denn das Ambiente der Location unterstützt die Musik durch ein stimmungsvolles Unplugged-Feeling einfach wunderbar!“
Ihre Songs komponiert und textet die Kärntnerin selbst. Dabei hat sie einen speziellen Zugang zur Komposition: sie muss Emotionen wecken, mitreißen, Gefühle von
Über Iris Camaa
Der aus Kärnten stammenden Künstlerin Iris Camaa ist es gelungen als Percussionistin, Komponistin und Sängerin ein außergewöhnliches Profil zu entwickeln. Ihr klangliches Universum ist von vielen Richtungen und Stilen geprägt. Sie selbst beschreibt ihre Musik als „Nu-soul adult contemporary music mit einem Hauch Latin und Jazz“. Halt machte sie vorwiegend auf den internationalen Bühnen dieser Welt. So tourte sie mit ihrer Gruppe, „Iris Camaa Band“, durch zahlreiche Länder und hatte große Auftritte wie etwa mehrmals auf dem Festival International de Jazz Plaza in Cuba. Dabei spielte sie mit Legenden wie The Original Elvis Presley Band oder Brian May. Viele Jahre tourte sie mit den Kultmusikern von Tangerine Dream etwa durch Kanada, Europa und die USA. Als eine der wenigen österreichischen Musikerinnen schaffte sie es bis auf das Cover der New York Times. Daneben machte Iris Camaa zudem Station beim Musical, wo sie etwa mit Uwe Kröger auf Tour ging und in Filmen und Clips mit Otto Schenk und Dagmar Koller spielte. Seit 2013 kann man Iris Camaa wieder vermehrt in Österreich live erleben.


Vergangene Termine