Kunstausstellung

Interaktive Installation -


Interaktive Installation, von Katharina Arnold und Bernhard Georg Rusch.

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt, sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“ (Michael Köhlmeier - 4.5.2018, zum Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus)

In unserer Installation laden wir die Besucherinnen und Besucher ein, sich in ein Labyrinth von roten Fäden zu begeben. In einen wohlig duftenden Raum, mit knisterndem Feuer und gemütlicher Atmosphäre. Langsam, immer tiefer ins Netz hinein, jeder für sich oder als Gruppe…

Wer oder was erwartet sie am Ende des Labyrinths?
Wie lange schaut man zu? Wie weit geht man mit? Schreitet das Böse zurzeit wieder langsam voran?

19., 20., 21. März 2020, jeweils 18:00 - 22:00

Katharina Arnold - Performance-Künstlerin, Tänzerin, Musikerin

Bernhard Georg Rusch - Performance-Künstler, Schauspieler, Videokünstler


Vergangene Termine