Kunstausstellung

Installation: Through the Far-See-Er Imagining an Institute for Utopian Film


Es gibt nicht genug positive Zukunftsaussichten in der Mainstream-Filmlandschaft. Das scheint seltsam, denn Dystopie ohne Utopie kann nicht gesund sein.
Durch das Far-See-Er ist ein spielerischer Versuch, sich vorzustellen, wie ein Institut für Utopie aussehen könnte.

Sam Bunn ist ein britischer Künstler, der in Linz lebt und arbeitet. Zurzeit schreibt er seine Diplomarbeit für die Abteilung Interface Cultures mit dem Titel How to Change the World Using Art: Ein Institut für utopischen Film vorstellen. Ein wesentlicher Teil seiner Praxis ist die Zusammenarbeit mit anderen.


Vergangene Termine