Alte Musik · Klassik

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik 2020


Die Innsbrucker Festwochen 2020 finden statt!

Alle drei Opernproduktionen können realisiert werden, wenn auch in adaptierter Form: „Leonora“ wird im Tiroler Landestheater mit kleinen szenischen Interaktionen konzertant (ohne Kostüme und Bühnenbild) dargeboten. „La pellegrina“ kann als rein konzertante Aufführung im Haus der Musik Innsbruck erlebt werden. Ebendort finden auch die drei szenischen Aufführungen der Barockoper:Jung „L’empio punito“ statt.

Das Tiroler Landestheater und der Große Saal im Haus der Musik Innsbruck werden auch für die Konzerte die Hauptspielorte sein. Im Spanischen Saal von Schloss Ambras und im Riesensaal der Hofburg können diesen Sommer aus organisations- und sicherheitstechnischen Gründen leider keine Konzerte stattfinden. Dies gilt auch für den Dom zu St. Jakob und die Stiftskirche Wilten.
„Beethoven!“ und „Vivaldi“ erklingen nun im Tiroler Landestheater, während „From Purcell with Love“ und „Stabat Mater“ das Publikum im Haus der Musik verzaubern. Wie begehrt die Alte Musik in Innsbruck trotz der unsicheren Zeiten ist, zeigen 160 Anmeldungen zum diesjährigen Cesti-Gesangswettbewerb. Dessen Final-Konzert bildet den letzten Höhepunkt des 44. Festwochen-Sommers. Mit vielen altbekannten und neuerdachten Formaten werden die Festwochen darüber hinaus die Stadt zum Klingen bringen.


Vergangene Termine