Literatur · Kunstausstellung

Ingrid Gaier – Radius


Buch- und Werkpräsentation
Anmeldungen erforderlich unter: [email protected]

Begrüßung:
Tanja Prušnik (Präsidentin der Künstlerhaus Vereinigung) und
Eva Kühn (Verlag SCHLEBRÜGGE.EDITOR)

Im Gespräch:
Ingrid Gaier mit AProf. Mag. Sophie Geretsegger (Universität für Angewandte Kunst, Wien) und Dr. Mag. Sabine Prokop (Frauenhetz, feministische Kultur und Bildung)

“RADIUS“ - Verlag SCHLEBRÜGGE.EDITOR,
mit Texten von Sophie Geretsegger, Theresia Hauenfels, Sandy Tomsits, Peter Zawrel und einem Interview von Waltraud Grausgruber mit Ingrid Gaier.
Deutsch / Englisch, 256 Seiten, 26,5 × 24 cm, zahlreiche Abbildungen in Farbe, broschiert
September 2020

Die Monografie gibt einen präzisen Überblick über die textilen, installativen und filmischen Arbeiten der Künstlerin. In ihrem Textbeitrag verortet Sophie Geretsegger das Werk Ingrid Gaiers in der österreichischen Tradition der Körperkunst und des Aktionismus, Maria Lassnigs und Kiki Kogelniks. Markant ist ihre Arbeit mit Schriften und Texten, die sie in ihre textilen Objekte aufnimmt, auch als ornamentale Versatzstücke, aber vor allem mit explizit politischer, frauenpolitischer Intention.

"Was Ingrid Gaier auszeichnet, ist ihre Fähigkeit, die Techniken der sogenannten angewandten Künste vollkommen unabhängig von gestellten Aufgaben so frei anzuwenden, dass über die Jahre hinweg ein komplex-vielfältiges autonomes künstlerisches Œuvre entstanden ist, das unüberschaubar sich verzweigend wächst und gleichwohl die uns bekannte und immer undurchschaubarer erscheinende Welt neu und anders vermisst."
– Peter Zawrel in seinem Beitrag.


Vergangene Termine