Vortrag · Diverses

Informationsvortrag zur Patientenverfügung


Als Patientin bzw. Patient können Sie bekanntlich jederzeit und ohne Begründung eine ärztliche Behandlung ablehnen.

Eine solche Ablehnung können Sie dann nicht mehr vornehmen, wenn Sie die Einsichts-, Urteils- oder Äußerungsfähigkeit, beispielsweise durch Demenzerkrankung, verloren haben. Für diesen Zeitpunkt können Sie aber vorsorgen. Sie können nämlich schon jetzt erklären, für den Fall, dass Sie später dazu nicht mehr fähig sind, bestimmte medizinische Behandlungen abzulehnen. Dies geschieht durch die beachtliche bzw. verbindliche Patientenverfügung. Es wird bei diesem Vortrag ausführlich informiert und diskutiert.

Eintritt frei, Anmeldung erbeten.


Vergangene Termine