Diverses · Kunstausstellung · Tanz

Indigo City


Die fiktive Stadt danach -Indigo City- bildet einen Rahmen für ein transdisziplinäres Projekt aus den Sparten Raumwissenschaft, Ökologie, digitaler und Darstellende Kunst (Zeitgenössischer Tanz & Performance) und Design.

INDIGO CITY - Die Stadt danach.

Der Schwerpunkt liegt auf Workshop und einer dadurch entstehenden Installation. Das Begleitprogramm besteht aus Konzerten und themenbezogenen Performances. Die Farbe Indigo, als ein tiefklarer Blauton, wird hier ein Hoffnungs- und Synergienträger.

Experimentelle Bauweisen treffen auf traditionelle Färbetechniken und schaffen Raum für neue Kooperationen. Architektur, Design und darstellende Kunst gehen fließend ineinander über.

Inspiriert von der COVID-19 Krise, entsteht Indigo City als fiktive Vorstellung von einer Stadt danach. Besonders nach und durch die Erfahrung des Lock Downs ist ein nachhaltiges Handeln, Vernetzung, Offenheit und Solidarität essentiell. In den Indigo-City-Wochen möchten wir die Utopie der Stadt danach als Probebetrieb gemeinsam umsetzen.

PROGRAMM:

Im Zeitraum von 21. August - 11. September 2020 finden Workshops, Lectures, Screenings und Parkkonzerte im Rahmen Indigo City im WEST (Ehemaliges Sophienspital, 1070 WIen) statt.

Eröffnungsschmaus & Gemütliches Beisammensein:

Opening - Eröffnungsschmaus: Freitag der 21. August 2020 II 19:00 - 22:00
Wo: WestSpace (genaue Informationen bei der Anmeldung)

Eintritt: FREI (freie Spende)

Anmeldung, jedoch notwendig unter (Beschränkte Teilnehmeranzahl):


Vergangene Termine