Literatur · Theater

In welcher Sprache träumen Sie? III (Anthologie Österreichische Exillyrik)



In welcher Sprache träumen Sie? III (Anthologie Österreichische Exillyrik)
Herausgeber: Konstantin Kaiser, Miguel Herz-Kestranek, Daniela Strigl; Verlag der Theodor Kramer Gesellschaft

Mit: Jakub Kavin - Vera Schwarz - Susanna C. Schwarz-Aschner (Auswahl und Gestaltung) - Maximilian Spielmann

Die große Anthologie des Exils, der Verfolgung, des Widerstands und der inneren Emigration stellt 278 Lyrikerinnen und Lyriker mit markanten Werkproben und in Kurzbiographien vor. Die Lyrik ist die zentrale literarische Gattung des Exils: als Überlebenshilfe in einer bedrückenden Außenwelt, als Möglichkeit des genauen und doch unmittelbaren Ausdrucks, als Behauptung der eigenen Persönlichkeit ... Das Exil war 1945 und auch 1955 nicht zu Ende, und so sind viele Autorinnen und Autoren erst spät mit ihren bereits vor 1955 entstandenen lyrischen Werken bekannt geworden.