Literatur · Theater

In Wahrheit erleben wir das Ende der Welt


Eine Begegnung mit dem Dichter und Visionär Maurice Chappaz.

Die Prosa des Schweizer Schriftstellers Maurice Chappaz war für Nikolaus Walter wegweisend für seine Langzeitdokumentation über das Große Walsertal. Regula Imboden und Charles Linsmayer präsentieren einen collageartigen Abend in Bildern, Filmszenen und Texten von Maurice Chappaz. Von der keuschen Liebeseuphorie des Gedichts „Das Wunder Frau“, mit dem der neunzehnjährige Dichter 1939 Charles-Ferdinand Ramuz überzeugte, bis zur Altersmelancholie des Prosastücks „Auch beim Lachen kann das Herz trauern“ von 2008 umfasst der Abend alle Phasen und Wandlungen von Maurice Chappaz’ reichem literarischem Werk. Dazu gehören die frühen Lobpreisungen der Walliser Landschaft ebenso wie zornige Pamphlete gegen die Umweltzerstörung und die humorvoll-satirische Aufarbeitung der Walliser Geschichte. Regula Imboden lebt als freie Schauspielerin in Zürich. Charles Linsmayer ist ein Schweizer Germanist, Literaturkritiker, Schriftsteller, Herausgeber eines Chappaz-Lesebuchs. Er lebt in Zürich. Eine Veranstaltung der Vorarlberger Landesbibliothek, in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Landesbibliothek


Vergangene Termine