Pop / Rock

IN-TO-IT Festival



Wien bekommt einen neuen Eintrag in den Festivalkalender: Das kleine, feine IN-TO-IT will am Puls der Zeit sein, sich aber eine individuelle Perspektive auf die Gegenwartsmusik erlauben.

Hier wird nicht Klang-Phantomen hinterhergejagt, sondern Musik präsentiert, die in der Tradition geerdet ist, trotzdem aber ihre Strahlkraft ganz und gar im Hier und Jetzt entfaltet.
„Man From Another Time“ heißt eine Platte des Blues-Veteranen Seasick Steve, der im Rahmen von IN-TO-IT in der Kult-Location Open Air Arena auftritt. Dies trifft auch für die meisten anderen Acts des Festivals zu, doch ist dies eine andere Epoche deren musikalische Werte auch in der Gegenwart noch Gültigkeit haben. Aus uralten Zeiten direkt in die Zukunft geschossen: Ancient to the Future!

Drei der vier Acts am IN-TO-IT Festival, das heuer erstmals in der Arena Halle über die Bühne geht, haben eines gemeinsam: über die Jahre hinweg haben sie sich eine stetig wachsende Fangemeinde in Wien erspielt. Und der vierte Act – Bruno Major – wird schon bald in der gleichen Liga spielen.

Acts am IN-TO-IT Festival in Wien

FINK, aka Fin Greenall, ist ein Künstler, der keine Kompromisse macht und eine unglaubliche Bühnenpräsenz vorweist. Das hat Fink gemeinsam mit seinen Bandkollegen Tim Thornton (Drums )und Guy Whittaker (Bass) schon hundertfach bewiesen. Auf seiner letzten Tour begeisterte mit altbekannten Songs ebenso wie mit neuen aus seinem aktuellen Album "Resurgam", das letzten Herbst erschienen ist.

SEASICK STEVE, dessen Künstlername auf der einfachen Tatsache beruht, dass er Bootsfahrten nicht verträgt und seekrank wird, verarbeitet in seinen Songs hauptsächlich persönliche Erlebnisse aus seiner Zeit als Wanderarbeiter und Straßenmusiker. Und schon fast alleine ein Grund eines seiner Konzerte zu besuchen sind seine mitunter abenteuerlich konstruierten Gitarren, auf denen er seine Songs zum Besten gibt. Kein Wunder, dass u.a. Jack White von The White Stripes zu seinen größten Fans gehört.

Mit "Hobo" stürmte CHARLIE WINSTON schon einmal europaweit die Charts. Seither ist der Multiinstrumentalist keinesfalls untätig geblieben. Für sein letztes Album "Curie City" spielte der in Paris lebende Musiker, Sänger und Songwriter in seinem eigenen Studio bis aufs Schlagzeug alle Instrumente selbst ein. Momentan arbeitet Charlie Winston an seinem neuen Album, das voraussichtlich im Herbst erscheinen wird. Einen Vorgeschmack darauf wird er mit einer ersten Single bieten, die noch im Frühjahr erscheinen soll.

BRUNO MAJOR ist der Newcomer unter den alten Hasen. Als Songwriter orientiert sich der studierte Jazz-Gitarrist am Jazz sowie den Vorbildern aus dem Great American Songbook. Seine Soundästhetik gestaltet er dagegen nach britischen Vorbildern. Ohne Druck bringt er nichts fertig, meinte er, und so setzte er sich einfach selbst Deadlines. Ein Song im Monat musste es sein. Herausgekommen ist das großartige Album "A Song For Every Moon". Am IN-TO-IT Festival gibt es nun erstmals die Gelegenheit, Bruno Major live in Wien zu erleben.