Diverses

In Memoriam Lucie und Paul Peter Porges


Partnersuche

Am 29. Juni wird den beiden sowohl in der New Yorker Ethical Society als auch im Jüdischen Museum Wien mit künstlerischen Beiträgen und persönlichen Erinnerungen gedacht.

Vor genau 17 Jahren eröffnete das Jüdische Museum Wien die Ausstellung „Lucie und Paul Peter Porges. Style and Humor“. Ein enormes Medienecho brachte die Modedesignerin und den Cartoonisten aus New York wieder ins Bewusstsein der Stadt Wien zurück, aus der sie sich als Kinder nach 1938 gerade noch rechtzeitig retten konnten. Den beiden gelang es zwischen 2000 und 2010, Wien und New York auf eine einzigartige Weise zu vernetzen. Als Lucie Porges 2011 starb, zog sich Paul Peter Porges aus der Öffentlichkeit zurück. Im Dezember 2016 folgte er ihr nach.

Am 29. Juni wird den beiden sowohl in der New Yorker Ethical Society als auch im Jüdischen Museum Wien mit künstlerischen Beiträgen und persönlichen Erinnerungen gedacht. Aufzeichnungen des Wiener Abends werden sechs Stunden später in New York zu sehen sein und vernetzen die beiden Städte durch Lucie und PPP auf ein Neues.

Eine Installation im Schaudepot des Jüdischen Museums Wien gibt erstmals Einblick in den neu erhaltenen Nachlass der beiden.

Um Anmeldung wird gebeten, Tel.: 535 04 31-110 oder E-Mail: [email protected]

Einlass 18:45 Uhr

Eintritt frei

(c) Jüdisches Museum Wien