Tanz · Theater

ImPulsTanz Special: Christine Gaigg / 2nd nature & netzzeit / Klaus Schedl "untitled (look, look, come closer)"


Gemeinsam mit dem netzzeit-Komponisten Klaus Schedl befragt Gaigg das digitale Videomaterial aus dem Web mit analogen, performativen Mitteln und eröffnet damit einen etwas anderen Blick auf die Bilder des Terrors und der Gewalt.

„Längst tragen wir den Krieg in unseren Hosentaschen“, sagt Christine Gaigg. Wir führen ihn dort mit, wo unsere Handys stecken. Im Web und in den social media grassieren Propaganda und Reports in einer unentwirrbaren Vermischung aus Voyeurismus und Manipulation. Da geht es um den Islamischen Staat, um Syrien, Irak, Russland, die Ukraine, die USA... Es herrscht ein Infokrieg, der auf Youtube, Facebook und Twitter, in Smartphones und Tablets eingebettet ist.

Gemeinsam mit dem netzzeit-Komponisten Klaus Schedl befragt Gaigg das digitale Videomaterial aus dem Web mit analogen, performativen Mitteln und eröffnet damit einen etwas anderen Blick auf die Bilder des Terrors und der Gewalt. Wie auch schon in ihrem Stück DeSacre! über Pussy Riot verknüpft die Choreografin auch hier Performance, musikalische Komposition und Text zu einem „Bühnenessay“.

"Mit dieser kompakten, intensiven und stringenten Performance ist Christine Gaigg / 2nd nature gelungen, was keiner Reportage, keinem Bild und schon gar keinem Film bisher gelungen ist: Über Terror und Krieg, Angst und Schrecken zu berichten, ohne den angenehmen Schauer der Unterhaltung hervorzurufen." Ditta Rudle, tanzschrift.at

"Ein perfides, verstörendes Objekt-Theater, bei dem man sich selbst ertappt fühlt als schwaches, manipuliertes Medienwesen." Theater heute

Dauer: 60 min


Vergangene Termine