Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Immer noch Sturm


Nach dem großen Interesse an der Ausstellung zu Thalerhof im Schauspielhaus Graz wird auch Michael Simons Inszenierung "Immer noch Sturm" von einer thematischen Fotoausstellung begleitet.

Vor der Zugabe mit Maja Haderlap am 25. Februar eröffnet die Ausstellung zum Widerstand der Kärntner Slowenen gegen das NS-Regime. Die Ausstellung im Foyer und Salon im 1.Rang kann eine Stunde vor allen Vorstellungen auf der Hauptbühne besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Ausstellungseröffnung am 25. Februar um 18 Uhr durch Intendantin Anna Badora und Chefdramaturgin Heike Müller-Merten.

Noch immer erschweren einander widersprechende Mythen vom Kärntner Partisanenkampf ein kollektives Erinnern an die grausame Unterdrückung der Kärntner Sloweninnen und Slowenen und ihren Widerstand dagegen.

Diffamierungen des Partisanenkampfes als „Verrat an der Heimat“, pauschale Kriminalisierung mit Verweis auf die Verschleppungen von 1945 einerseits wie auch Verklärung und Heroisierung anderseits sind historische Bürden, aber durchaus noch nicht Geschichte.

Hinter den Auseinandersetzungen um die Deutung der Mythen verblassen die Menschen, die den Mut hatten, sich gegen die Übermacht des verbrecherischen Regimes und seiner Helfer in Österreich zu wehren und das vielfach mit dem eigenen Leben und dem Leben ihrer Familien bezahlten. Aus Anlass der Inszenierung von Peter Handkes Immer noch Sturm zeigt die Ausstellung eine Auswahl aus den wenigen erhaltenen Fotografien über die Verfolgung der slowenischen Volksgruppe und den Kampf der Partisanen in Kärnten.

Die Ausstellung wird am 25. Februar, 18 Uhr, im Foyer 1. Rang eröffnet und kann eine Stunde vor allen Vorstellungen auf der Hauptbühne besichtigt werden.


Vergangene Termine