Theater

Immer die Erotik von den Weibern - Liebesklamauk und andere Herzensangelegenheiten


Auftritt des THEATERs WELSER BÜHNE, Szenische Einrichtung: Flasch/Regelsperger

Karl Valentins Verhältnis zu den Frauen ist durch vielfache Widersprüche gekennzeichnet – und von einer großen Dramatik. Er schreibt in seinem letzten Brief an Liesl Karlstadt, die nicht nur seine Bühnenpartnerin, sondern auch langjährige Freundin (parallel zu seiner Ehe) war:

„Ich bin ein Mensch, der allen Liebesklamauk, wie Eifersucht, Bocken, Liebesschwüre usw. nicht verträgt, weder bei der Frau noch bei einer Freundin. Ich bin als Vorstadtpflanze aufgewachsen und als Gentleman den Frauen gegenüber in hinterster Reihe gestanden … Ich bin kein direkter Rüpel, aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.“

In seinen Texten, Auftritten und Filmen bringt er dagegen ein durchweg negatives Frauenbild, mitunter bösartig, vor allem von Ehefrauen und der Institution der Ehe überhaupt, zum Ausdruck.


Vergangene Termine