Theater

Imaginäres Paradies


In diesem imaginären Paradies treffen Menschen wie zufällig aufeinander. Der magische Ort der Begegnung, ein Energie-Feld, in dem die Gesetze der Vernunft außer Kraft gesetzt sind, wird zugleich zu dem Ort ihrer Verwandlung. Im Augenblick des Aufeinandertreffens, des sich Erkennens, öffnet sich das Ich hin auf Neues. Was könnten diese Menschen sein, wie werden ihre Sehnsüchte und Wünsche eingelöst – für einen Augenblick? Im Reich der Imagination kann alles geschehen, nichts muss bleiben wie es ist. Assoziativ, traumhaft, surreal entführt das Spiel in eine Welt des Möglichen, in einen Wachtraum, in einen Raum der Poesie, des Klanges. Der Ort, die wunderbare Kulisse des Bodensees, wird zum aktiven Mitspieler der Inszenierung

Konzept & Regie: Alexander Kubelka
Kostüm: Andrea Hölzl
Dramaturgie: Dorothée Bauerle-Willert
Komposition: Boris Fiala
Arrangement: Ivo Bonev
Kostümassistenz: Leslie Bourgeois
Ausstattungsassistenz: Lilli Löbl, Angelyn Bär
Regieassistenz: Nina Stix
Inspizienz: Eva Lorünser

Pianist mit Piano: Ivo Bonev
Polizistin mit Motorrad: Tamara Stern
Frau mit totem Kind: Alexandra Maria Nutz
Fischer mit Boot: Luis Lüps
Drogenkranker mit Zelt: Jens Ole Schmieder
Banker mit Nichts: Thomas Cermak

Aufführungsort: Schwarzbad, Lochau
Sie erreichen das Schwarzbad bequem mit der Bahn, Station Lochau-Hörbranz. Direkt am Bahnhof stehen auch öffentliche Parkplätze zur Verfügung.
Der Fußweg vom Parkplatz des Bahnhofs zur Spielstätte beträgt ca. 5 Minuten.


Vergangene Termine