Tanz · Theater

imagetanz 2016: Superamas - Huggy Bears. der Anfang


Huggy Bears, eine Initiative von Superamas, geht 2016 ins erste Jahr. Bei imagetanz präsentieren Superamas zum ersten Mal das Projekt, das in Wien arbeitende KünstlerInnen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen, bei der Entwicklung von Projekten unterstützen soll.

„Flexibilität & Anpassung ist unser Motto. Wir beraten in Sachen Administration, Produktion und künstlerische Angelegenheiten mit großer Unterstützung und Hilfe unserer NetzwerkpartnerInnen in Wien.“ Superamas wollen so ein Umfeld schaffen, in dem der künstlerische Inhalt eines Projekts nicht den Produktions- und Forschungsbedingungen sowie der Beschaffung von Produktionsmitteln untergeordnet ist. An oberster Stelle sollen die Projekte selbst stehen, indem das Programmkeine starren Präsentationsformate oder Forschungsbedingungen vorgibt, sondern sich mit dem Fortschritt des Projekts selbst verändern und entwickeln will. Da jeder kreative Prozess ohnehin schon von Zwängen und Einschränkungen begleitet ist, will Huggy Bears lediglich einen Rahmen für kreative Arbeit schaffen und gemeinsam mit seinen NetzwerkpartnerInnen in Wien seinen KünstlerInnen zur Seite stehen.

Huggy Bears – der Anfang ist ein erstes Treffen und Präsentieren der KünstlerInnen, die 2016 von der Initiative begleitet werden. Alle KünstlerInnen werden anwesend sein und ihre Projekte oder ihre Herangehensweise in unterschiedlichen Formen vorstellen. Come, give a hug to the young art!

Huggy Bears KünstlerInnen 2016: Sara Lanner, Claire Lefèvre/Evandro Pedroni, Jasmin Schaitl/William „Bilwa“ Costa, Pawel Dudus/Laura Eva Meuris/lab on stage.

Partner: brut, ImPulsTanz, Raum33/Elio Gervasi, Tanzquartier Wien, WUK, Proberaum Anne Juren/Roland Rauschmeier und Michikazu Matsune.

http://www.superamas.com/huggybears.html

http://www.superamas.com/


Vergangene Termine