Literatur

Im Zeit-Raum


Johannes Kaup im Gespräch mit Hannes Androsch und Erhard Busek

Was haben der Sozialdemokrat Hannes Androsch und der Christdemokrat Erhard Busek gemeinsam? Beide waren einst in ihren Parteien tonangebende Minister und Vizekanzler, die unkonventionell dachten und außergewöhnlich agierten. Beide prägten die Politik und mussten ihre Regierungsämter letztlich verlassen, ließen sich aber nicht unterkriegen. Bis heute tragen sie als "Citoyens" viel zur politischen Debatte und zur konkreten Gestaltung der Gesellschaft bei.

Hannes Androsch, der legendäre Finanzminister in der Ära Kreisky, wurde nach seinem Ausscheiden aus der Politik zunächst Generalsdirektor der CA Creditanstalt Bankverein und danach erfolgreicher Industrieller. Kernpunkte seines Firmenimperiums sind die Österreichische Salinen AG im Salzkammergut und AT&S, einer der weltweit größten Produzenten von Leiterplatten, mit dem Headquarter in Leoben. Mit dem global aufgestellten Unternehmen mit Fabriken in Österreich, Indien, Südkorea und China schreibt Androsch nicht nur wirtschaftliche Erfolge, sondern konnte dabei auch hohe Sozial- und Umweltstandards implementieren.

Zusätzlich engagiert sich Androsch in der Forschungsförderung, bei der Bildungsreform und als Mäzen. Vor kurzem erschien seine Autobiografie unter dem Titel "Niemals aufgeben".


Vergangene Termine