Literatur · Theater

Im Zauberberg: Peter Rosmanith im Porträt


Peter Rosmanith ist einer der Pioniere der österreichischen Weltmusikszene. Das Hang, die Udu, die Sens, die Surdo, die Bierflasche, der Shaker, die Maultrommel, die Cajon, die Darbuka, die Snare-Drum, der Schlüsselbund, die Hi-Hat, der Gong, die Tabla – das sind einige der wichtigsten Instrumente aus seinem Arsenal.

Er spielte u.a. mit Otto Lechner, Klaus Trabitsch, Dobrek Bistro und Marwan Abado. Auf mehr als 40 CDs hat Rosmanith mitgewirkt.

Außerdem kuratiert der vielseitige Perkussionist in der Reihe "Klangbücher" bibliophile und audiophile Werke u.a. mit Christoph Ransmayr, Wolfram Berger, Anne Bennent und Erwin Steinhauer. Rosmanith hat auch bei zahlreichen Hörspielen mitgewirkt – als Musiker und als Regieführender, zum Beispiel bei Erwin Steinhauers Interpretation der "Letzten Tage der Menschheit". Zurzeit arbeitet er an einer Hörspielversion von Christine Lavants Erzählung "Das Wechselbälgchen" mit Sophie Rois.

Das Gespräch mit Peter Rosmanith führt Hörspiel- und Literaturchef von Ö1, Kurt Reissnegger.


Vergangene Termine