Operette · Theater

Im Weißen Rössl


Die Bühne Baden plant, die Produktion "Im Weißen Rössl" im Sommer 2022 wieder auf den Spielplan zu nehmen

Singspiel in drei Akten

frei nach dem Lustspiel von Blumenthal und Kadelburg von Hans Müller und Erik Charell


Gesangstexte von Robert Gilbert, Musik von Ralph Benatzky 

Sechs musikalische Einlagen von Robert Gilbert, Bruno Granichstaedten und Robert Stolz

Mit dem Weißen Rössl hat Benatzky den Beitrag für seine Unsterblichkeit geschaffen. Mit zahlreichen Evergreens wie „Im weißen Rössl am Wolfgangsee“, „Im Salzkammergut, da kann ma gut lustig sein“ oder „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“, avancierte das „weiße Rössl“ innerhalb kurzer Zeit zur Kultoperette
Der Tourismus im Salzkammergut floriert.
Der Kellner Leopold liebt die Rösslwirtin Josepha Vogelhuber, doch die will nichts von ihm wissen, denn ihre heimliche Zuneigung gilt einem anderen.
Wegen seiner Eifersucht wird Leopold von seiner Arbeitgeberin schließlich entlassen, bald darauf aber wieder eingestellt, da der Laden ohne ihn eben nicht wirklich läuft.

Besetzung

Musikalische Leitung Michael Zehetner,
Inszenierung Isabella Gregor,
Ausstattung Tanja Hofmann,
Choreografie Michael Kropf,
Josepha Vogelhuber, Wirtin des „Zum Weißen Rössl“ Verena Scheitz,
Leopold Brandmeyer, ihr Zahlkellner Boris Pfeifer,
Wilhelm Giesecke, Fabrikant Jens Janke,
Ottilie, seine Tochter Maya Boog,
Rechtsanwalt Dr. Siedler Reinhard Alessandri,
Sigismund Sülzheimer Oliver Baier,
Professor Hinzelmann Andreas Steppan,
Klärchen, dessen Tochter Juliette Khalil,
Piccolo Jonas Zeiler,
Kaiser Franz Joseph Heinz Zednik,
Fremdenführerin/Postbotin Gabriele Schuchter,


Vergangene Termine