Kabarett · Diverse Musik

Im siebenten Himmel


Die legendären historischen Kabarettprogramme im Theater und Kabarett „Die Hölle“ im Souterrain des Theater an der Wien erreichen hochbejubelt das verflixte siebente Jahr.

Nach dem ausufernd-dekadent-historischen Weltuntergang in Die letzte Nacht folgt nun mit zwar gleichbleibendem, dennoch leicht verjüngtem Ensemble (3 Jahre!), der schneeweiße, reine kabarettistische Morgen. Georg Wacks entwirft, nach erfolgreichen Aufräumungsarbeiten und zu Ehren des 135. Geburtstages von Fritz Grünbaum die historisch-phantastische Revue Im siebenten Himmel.

Außergewöhnliche Darbietungen historischer Kabarett- und Varietépiecen, berührende Lieder im ehrwürdigen Kostüm, melancholische Gesänge, sittlich- erhabene Tänze, Engelschöre sowie literarisch-humoristische Juwelen lassen bei strömendem Champagner und himmlischer Stimmung die Atmosphäre der „Hölle“ für zwei Stunden wieder auferstehen und garantieren einen ambrosisch fröhlichen Abend. Fritz Grünbaum, Fritz Löhner-Beda, Joachim Ringelnatz und Kurt Tucholsky garantieren literarisch-humoristisches Niveau. Lieder von Béla Laszky Hermann Leopoldi, Ralph Benatzky, Robert Stolz und Franz Schubert runden das Programm ab.

Die vertraut ausufernd-verschwenderische Ausstattung von Stefan Fleischhacker steht ganz im Zeichen des 175. Geburtstags von Claude Monet. Das feinfühlige Ensemble „Albero Verde“ besorgt in gewohnt vollkommenem Spiel die Musik. Marie-Theres Arnbom präsentiert in der begleitenden Ausstellung neue verschollene Artefakte aus den Kabaretts.

Besetzung:

Konzeption und Regie - Georg Wacks
Ausstattung - Stefan Fleischhacker

Mitwirkende: Elena Schreiber, Stefan Fleischhacker, Martin Thoma, Georg Wacks, Christoph Wagner-Trenkwitz

Orchester:

Ensemble "Albero Verde"


Vergangene Termine