Vortrag

Im Land der Murakamis


Der große internationale Erfolg der Bücher Haruki Murakamis hat zwar japanische Literatur einem Massenpublikum nahegebracht, er verdeckt aber auch, daß Japan viel mehr zu bieten hat als süffige Erzählliteratur mit Fantasy-Einschlägen und rasanten Dialogen. Seit sich Japan in der Meiji-Zeit (1867-1912) für westliche Einflüsse zu öffnen begann, ist in dem Land eine außerordentlich vielfältige Literaturlandschaft entstanden, mit sehr unterschiedlichen Typen und zwei Nobelpreisträgern: Yasunari Kawabata und Kenzaburo Oe. Leopold Federmair stellt uns zudem auch den anderen Murakami, Ryu mit Vornamen, vor, von dem er einen Roman ins Deutsche übersetzt hat. Und noch einiges mehr aus seiner reichen japanischen Lese- und Lebenserfahrung.

Leopold Federmair, Autor, Germanist
Dominika Meindl, Gastgeberin


Vergangene Termine