Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung · Klassik

Im Labyrinth der Farben und Töne


Die Ausstellung befasst sich mit den vielfältigen Verbindungen von Musik und Farbe und von W. A. Mozart und J. W. von Goethe. Töne standen im Mittelpunkt von Goethes Denken, der Mozart neben die bedeutendsten Maler stellte, sich öfter über die erstaunliche „Vielfärbigkeit“ von Mozarts Musik äußerte und nach Verbindungen zwischen Tönen und Malerei suchte. Beide waren stets an den neuesten naturwissenschaftlichen Entdeckungen interessiert und stellten erstaunlich parallel laufende Tier- und Naturbetrachtungen an.

Dies wird anhand zahlreicher, teils in Wien noch nie gezeigter Dokumente, Briefe, Naturdarstellungen und Bücher aus deren Nachlässen belegt und durch neue Farbgestaltungen im Sinne Goethes und Mozarts sowie von einem modernen Bilderzyklus Bernd Faschings unterstützt, der einen neuen Zugang zum Mozart-Bild versucht.

Öffnungszeiten 10.00-19.00 Uhr


Vergangene Termine